Gastbeitrag: 10 Tipps für die Braut – Wie Du an deinem Hochzeitstag noch besser aussiehst

Kleinheinz 3 - Gastbeitrag: 10 Tipps für die Braut - Wie Du an deinem Hochzeitstag noch besser aussiehst

Jede Braut wird dir noch Jahre nach ihrer Hochzeit bestätigen, dass das Wichtigste, was nach der Hochzeit über geblieben ist (natürlich neben dem Ehemann und Ehering), die Hochzeitsfotos sind. Deswegen möchte ich als Hochzeitsfotograf einige Tipps geben die Dich als Braut an Deinem Hochzeitstag besonders strahlen lassen. Wunderschöne Fotos für die Ewigkeit lautet das Motto.

1. Buch einen Hochzeitsfotografen den Du wirklich gut leiden kannst und dem du vertraust

Den ganzen Tag vor der Kamera zu stehen kann sich gezwungen oder komisch anfühlen. Der richtige Fotograf weiß jedoch damit umzugehen und gibt Dir ein gutes Gefühl, damit Dein Hochzeitstag noch schöner wird. Durch seine Art kann er dir helfen vor der Kamera entspannter zu werden und echte Momente einzufangen. Auf Fotos sind echte Emotionen schnell zu erkennen und ein guter Hochzeitsfotograf verfügt über die Erfahrung Augenblicke aufzunehmen. Er trägt mit seinem professionellen und freundschaftlichen Verhalten einen Teil dazu bei.

2. Plane ein Pre-Wedding Shooting mit Deinem Hochzeitsfotografen ein

Viele Menschen halten Verlobungsfotos für dekadent oder denken sie werden nur gemacht, um die Freunde eifersüchtig zu machen. Ich denke darüber ganz anders. So ein Fotoshooting vor der Hochzeit hilft dem Hochzeitsfotografen und euch Beiden als Brautpaar dabei, sich näher kennenzulernen. Dadurch wird am Hochzeitstag kein Fremder auf eurer Hochzeit herumlaufen. Außerdem kann man davon ausgehen, dass wenn das Pro-Wedding Shooting entspannt abläuft, auch die fotografische Begleitung am Hochzeitstag ebenfalls so reibungslos sein wird.

3. Nimm den Probetermin für das Braut Make-Up an

Selbst wenn Du eine absolute Profi Visagistin bekommen hast, ist ihre Version von Ästhetik wahrscheinlich eine andere Vision wie Deine. Ein Probetermin wird euch Beide auf einen Nenner bringen. Dadurch lassen sich unschöne Ergebnisse am Hochzeitstag vermeiden.

4. Suche nach Fotolocations schon vor deiner Hochzeit

Bevor ich eine Hochzeit fotografiere schaue ich mir im Internet immer die Location sowie die nähere Umgebung an und speichere Screenshots davon auf meinem Smartphone. Als Hochzeitsfotograf sehe ich mich in der Pflicht das zu tun. Deswegen kann euch euer Hochzeitsfotograf dabei behilflich sein, die besten Spots für euer Brautpaar-Shooting zu finden und unpraktische Orte mit schlechten Lichtbedingungen zu meiden.

5. Erstelle eine Playlist die Dich mitreißt

Oder lass sie Deine beste Freundin erstellen. Gute Musik versetzt Dich sofort in gute Laune. Wenn Du auf neunziger Jahre stehst und der „Sweet Dreams-Beat“ los geht, kommt sofort Party Stimmung auf. Daraufhin wirst Du garantiert entspannter und die Fotos authentischer.

6. Spiele mit dem Licht

Es könnte sein, dass Du vorher schon tolle Hochzeitsfotos bei Instagram gefunden hast und für deine Fotos unbedingt auch diese wunderschönen Posen haben willst. Das ist total OK, doch versteife Dich nicht darauf. Wenn dein Fotograf diesen WOW-Moment hat und etwas sieht, dass Du nicht siehst, dann vertraue ihm. Sei spontan und gebe Dich dem flow hin, dann bekommst du garantiert fabelhafte Fotos in magischem Licht.

7. Fühle Dich in Deinem Brautkleid wohl

Jede Braut wird Dir sagen: „Versuche in deinem Kleid zu sitzen bevor Du es kaufst.“ Wenn Du dich in Deinem Brautkleid nicht wohl fühlst und länger sitzen musst, dann werden die Reportage Fotos garantiert genau so sehr darunter leiden wie Du. Mache es dir also bequem. Zusätzlich solltest du noch darüber nachdenken, die Schuhe im Laufe des Abends zu wechseln. Ein paar neue Nike´s sieht man unter den meisten Brautkleidern nicht und damit lässt sich sicherlich noch etwas besser tanzen.

8. Selektiere die Personen um dich herum aus

Ob es um das Getting ready oder sogar den Junggesellinnenabschied geht. Die dabei anwesenden Personen werden viel Zeit mit dir verbringen. Nimm bestenfalls nur Leute mit, die Dich wirklich stahlen lassen und Deine Getting ready Fotos werden ein Erfolg.

9. Halte dich von allem fern das Dich stressen könnte

Im Gegensatz zu Punkt Acht, gibt es auch Personen, die Dir Deine Energie aussaugen. Es gibt Freunde und Familienmitglieder die mag man gerne und man würde sie gegen nichts auf der Welt eintauschen. Doch man weiß, dass sie einem nicht unbedingt die beste Laune bereiten. Ein wenig Distanz schafft Raum zur Entfaltung und sorgt für ein faltenfreies Gesicht.

10. Denke immer daran warum dieser Tag stattfindet

Es ist Deine Hochzeit! Sei verliebt und gib dich ganz und gar diesem Tag hin. Denk daran, dass dein zukünftiger Ehemann dich sehr liebt und deine engsten Freunde und die Familie nur wegen euch Beiden da ist. Lass es einfach fließen und dich vom deinem Hochzeitstag treiben. Mach den Kopf aus und gute Fotos werden automatisch entstehen.

Autor: Martin Kleinheinz

Noch nicht genug gelesen, dann gehts hier weiter!

HENNA BY MERYEM In Kooperation mit Diamond Hair&Beauty Salon  Henna – ein Begriff, der in den letzten Jahren Trend geworden ist! Doch was hat es auf sich mit d...
Tipps von eurem Wedding Planner Euer Glück ist unser Ziel! Ihr seid bis über beide Ohren verliebt und könnt es nicht erwarten, euch das Ja-Wort zu geben? Wenn ihr eure Hochzeit mit H...
Hochzeit im Herbst? Ein See im silbernen Glanz, turbulentes Treiben auf der Wiesn, dazu Wald- und Feldlandschaften so facettenreich, wie auch farbenträchtig. Der Herbst i...
Gast-Beitrag: Eure Hochzeit im Regent Berlin Ja, wir wollen auch! Zu einer Hochzeit gehört ein gutes Fest mit einer perfekten Location. Im Herzen Berlins, direkt vor der traumhaften Kulisse de...

Visited 807 times, 2 Visits today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.