Hochzeitshomepage

hochzeitshomepage 1 1024x682 - Hochzeitshomepage

Hochzeitshomepage – so hilft die Digitalisierung bei der Planung des Hochzeitstages

Die Digitalisierung unserer Lebenswelt ist bis zum schönsten Tag des Lebens vorgedrungen. Immer mehr Paare nutzen eine Hochzeitshomepage, um ihren Hochzeitstag zu planen. Über eine solche Webseite können sie Informationen mit den Gästen austauschen, Zu- und Absagen einholen, Fotogalerien erstellen und vieles mehr. Bei der Auswahl einer Hochzeitshomepage spielen diverse Kriterien eine Rolle.

Eine eigene Hochzeitshomepage erstellen

Die Planung einer Hochzeit hat sich durch die Digitalisierung spürbar verändert. Hat sich früher das Brautpaar zusammengesetzt und die Gäste am Ergebnis teilhaben lassen, so sind Hochzeitsvorbereitungen heutzutage viel interaktiver. Das liegt unter anderem daran, dass viele Paare mit einer eigenen Hochzeitshomepage von Weddybird arbeiten. Hier können sie einerseits ganz praktische Organisationsaufgaben erledigen, ihre Freunde und Verwandten andererseits aber auch am Entstehungsprozess der Hochzeit teilhaben lassen. So können Fotos genutzt werden, um die Wahl einer Location oder einer Band zu dokumentieren oder die Vorfreude auf eine beeindruckende Hochzeitstorte zu wecken.

Das Schöne an einer Hochzeitshomepage ist, dass sie sehr individuell ist. Die Brautpaare gestalten sie ganz nach ihren eigenen Vorlieben und teilen ausschließlich das, was sie teilen wollen. Wer also aus dem Event eine Überraschung machen und die Highlights noch für sich behalten möchte, kann dies ebenfalls tun. Außerdem ist eine solche Webseite nach der Hochzeit sehr hilfreich. Hierüber können leicht Dankeskarten verschickt und Fotos geteilt werden. Außerdem ist eine Hochzeitshomepage auch nach vielen Monaten noch eine wunderbare Erinnerung an den schönsten Tag im Leben.

Informationen für die Gäste

Sehr häufig wird eine Hochzeitshomepage genutzt, um den Gästen Informationen zukommen zu lassen. So kann als Ergänzung zu den Hochzeitseinladungen ein „Safe the date“ übermittelt werden, damit die Gäste den Tag definitiv freihalten. Außerdem lässt sich auf vielen Seiten ein Hochzeits-Countdown installieren, der die Wochen, Tage, Stunden, Minuten und Sekunden bis zum großen Ereignis hinunter zählt. Auch Informationen zur Location und Anfahrtsbeschreibungen lassen sich über eine solche Webseite teilen.

Außerdem lässt sich eine solche Webseite hervorragend nutzen, um Zu- und Absagen der einzelnen Gäste für die Hochzeitsplanung einzuholen. Diese sparen sich eine schriftliche Antwort auf die Hochzeitseinladung und können direkt online zusagen. Denjenigen, die kommen, kann das Brautpaar dann Informationen zum Dresscode zuschicken. Außerdem bietet es sich an, eine Liste mit Wünschen auf die Homepage zu stellen, damit die Gäste Inspirationen bekommen. Das Schöne an einer Hochzeitshomepage ist, dass sie jederzeit durch neue Informationen ergänzt und erweitert werden kann, was bei einer schriftlichen Einladung nicht der Fall ist.

Fotogalerien erstellen

Dass auf einer Hochzeitshomepage Fotogalerien erstellt werden können, ist vor allem nach der Feier ein Vorteil. Das Brautpaar kann die schönsten Aufnahmen mit den Gästen teilen und zum Download bereitstellen. So kommt die Arbeit des Hochzeitsfotografen nicht nur dem Brautpaar selbst zugute, sondern allen Gästen. Sehr schön ist es auch, sich Fotos von den Freunden und Verwandten schicken zu lassen und diese ebenfalls auf die Webseite zu stellen. So entstehen Eindrücke aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Durch viele individuelle Blickwinkel wird die Hochzeitsfeier als Ganzes erfahrbar und zu einer bleibenden Erinnerung für die Eheleute und ihre Liebsten.

Auswahlkriterien bei einer Hochzeitshomepage

Wer eine Hochzeitshomepage erstellen möchte, sollte auf einen professionellen Anbieter Wert legen. Dieser kümmert sich beispielsweise um den Datenschutz und schützt alle vorhandenen Informationen. Gerade bei einer Hochzeit kommen teils sehr intime und private Daten zusammen, die keinesfalls in die Hände Unbefugter gelangen sollen. Zu diesem Zweck ist es wichtig, dass die Webseite passwortgeschützt ist, sämtliche Daten verschlüsselt übermittelt werden und die Vorgaben der DSGVO Berücksichtigung finden.

Außerdem ist es wichtig, dass die Webseite für möglichst viele Endgeräte optimiert ist. Sie sollte nicht nur über einen PC optimal funktionieren, sondern auch über Smartphones und Tablets. Zudem entscheiden sich die meisten Paare für Anbieter, die keine Werbung auf den einzelnen Webseiten einbinden. Die Hochzeitshomepage soll den individuellen Geschmack zum Ausdruck bringen und Lust auf die Feier machen. Hier ist Werbung nur störend. Nicht zuletzt muss eine solche Webseite einfach zu bedienen sein. Nur wenn das Einpflegen von Inhalten leicht und intuitiv gelingt, macht die Gestaltung wirklich.

Leinwand bemalen – Für eine einzigartige Erinnerung sorgen Malereien der Gäste. Eine Leinwand wird in viele kleine Vierecke unterteilt. Jeder kann nun ein individuelles Motiv verewigen. Daraus entsteht ein unvergleichliches Gesamtbild für das Hochzeitspaar.

 

 

Autor: Nicolas Sender

Fotoquelle: Pixabay

Noch nicht genug gelesen, dann gehts hier weiter!

Modetrend in jeder Jahreszeit für den Bräutigam. Die Hochzeit, ein Tag, an welchem vor allem die Braut mit ihrem Brautkleid bisher im Mittelpunkt stand. Das hat sich grundlegende geändert, auch di...
Gastbeitrag: Ikonischer Prinzessinnen-Look –... Ihr habt die richtige Location gefunden und nun geht es an das Thema aller Themen einer jeden Hochzeitsvorbereitung? Nämlich euer Brautkleid? Wenn ihr...
Im Winter wird die Hochzeit zu einem wahren Traum ... Heiraten ist nicht nur im Frühjahr oder Sommer ein Traum, auch eine Winterhochzeit von November bis Februar kann zu einem romantischen Märchen werden....
Knigge für Brautpaar und Hochzeitsgäste Eine Hochzeit ist für Brautpaar und Hochzeitsgäste nicht nur ein tolles Ereignis, sondern auch eine riesige Herausforderung. Du solltest Dich deshalb ...

Visited 485 times, 2 Visits today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.