Katharina Schreibler
Katharina Schreibler

Head of Content hochzeiterie.de

Alle Hochzeitstage vom 1. bis zum 100 im Überblick

In Deutschland, Österreich und der Schweiz besitzen Hochzeitsjubiläen eine besondere Bedeutung und sind tief in lokalen Traditionen und Bräuchen verankert. Jedes Jubiläum, beginnend mit der grünen Hochzeit im ersten Ehejahr bis hin zu den bedeutenden Meilensteinen wie der goldenen oder diamantenen Hochzeit, trägt in diesen Ländern einen einzigartigen Namen. Diese Namen reflektieren oft die charakteristischen Eigenschaften und Werte des jeweiligen Ehejahres. Es ist eine liebevolle Tradition, dem Partner oder dem Paar Geschenke zu machen, die in direktem Bezug zu den jeweiligen Hochzeitsjubiläen stehen.

Inhaltsverzeichnis

Jahre 0–10: Von der Grünen zur Hölzernen Hochzeit

0 Jahre: Grüne Hochzeit & Weiße Hochzeit

Die „Weiße Hochzeit“ symbolisiert in der westlichen Tradition Reinheit und Unschuld, was sich oft im weißen Brautkleid zeigt. Diese Tradition, die seit dem 19. Jahrhundert populär ist, steht auch für den Beginn eines gemeinsamen Lebensweges des Paares.

Die „Grüne Hochzeit“ hingegen steht sinnbildlich für die Frische und den Anfang der Ehe. In diesem Kontext bedeutet „grün“ nicht die Farbe, sondern die Unerfahrenheit und Jugend des Paares, vergleichbar mit dem Sprichwort „grün hinter den Ohren“. In manchen Traditionen bezeichnet man auch ökologisch ausgerichtete Hochzeiten als „Grüne Hochzeit“.

Die „Bierhochzeit“ ist eine weniger bekannte, aber interessante Hochzeitstradition, die auf dem Symbolismus von Zeit und Fruchtbarkeit basiert. Der Kern dieser Tradition liegt in der Dauer einer Schwangerschaft, nämlich neun Monaten. Dieses Fest wird neun Monate nach der Hochzeit gefeiert und ist mit der Hoffnung oder Erwartung einer Schwangerschaft verbunden.

Der Brauch besagt, dass, wenn die Frau bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht schwanger ist, das Brautpaar mit einem „süffigen Bier“ unterstützt werden soll. Dieses Bier symbolisiert dabei die Fruchtbarkeit und soll dem Paar auf humorvolle Weise „nachhelfen“.

Die Papierhochzeit, traditionell gefeiert nach einem Jahr Ehe, symbolisiert den ersten bedeutenden Meilenstein in der Ehe eines Paares.

Der Name „Papierhochzeit“ reflektiert die Zerbrechlichkeit und den Anfangscharakter der noch jungen Ehe, vergleichbar mit einem hauchdünnen Stück Papier. Diese Metapher unterstreicht die Empfindlichkeit der Beziehung in diesem frühen Stadium sowie die Vorstellung, dass die Ehe wie ein unbeschriebenes Blatt Papier ist, auf dem das Paar gemeinsam ihre Geschichte schreiben wird.

Baumwollhochzeit: Die Baumwollhochzeit ist der traditionelle Name für den zweiten Hochzeitstag. Dieser Jahrestag symbolisiert die zunehmende Festigkeit und Verbundenheit eines Ehepaares, vergleichbar mit den sich verflechtenden Baumwollfasern.

Lederhochzeit: Die Lederhochzeit ist die Bezeichnung für den dritten Hochzeitstag. Sie symbolisiert die zunehmende Festigkeit und Widerstandsfähigkeit der Ehebeziehung, vergleichbar mit den Eigenschaften von Leder.

Seidenhochzeit: Die Seidenhochzeit ist die Bezeichnung für den vierten Hochzeitstag und symbolisiert die Schönheit, Stärke und den zunehmenden Wert der Ehebeziehung, vergleichbar mit den Eigenschaften von Seide. Seide, bekannt für ihren Glanz, ihre Geschmeidigkeit und Festigkeit, steht für die Entfaltung und Vertiefung der partnerschaftlichen Bindung über die ersten vier Jahre. Wie Seide, die sowohl robust als auch kostbar ist, spiegelt dieser Jahrestag die gewachsene Beständigkeit und den besonderen Wert der Beziehung zwischen den Partnern wider.

Hölzerne Hochzeit: Die Hölzerne Hochzeit ist die Bezeichnung für den fünften Hochzeitstag und symbolisiert die Beständigkeit, Stabilität und das organische Wachstum der Ehebeziehung, vergleichbar mit den Eigenschaften von Holz. Holz, bekannt für seine Festigkeit, Langlebigkeit und Vielseitigkeit, steht für die fünf Jahre des Zusammenlebens und die damit verbundene Vertiefung der partnerschaftlichen Bindung. Wie Holz, das sowohl stark als auch anpassungsfähig ist, reflektiert dieser Jahrestag die gewachsene Robustheit und den natürlichen Wert der Beziehung zwischen den Partnern.

Quelle

  1. Kubitscheck, S. (2017). Zahlen, Ziffern, Nummern und Buchstaben: für Alltag, Freizeit, Schule und Beruf. Deutschland: Books on Demand.
  2. Kobschätzky, A. (2008). Hochzeitsrede, Die perfekte. Deutschland: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH.
Hinweis zur Nutzung